Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SIKA: Neuer Aktionär bringt Sawiris-Familie ins Spiel

Ein Londoner Vermögensverwalter hält neu drei Prozent des Aktienkapitals des Schweizer Chemieunternehmens Sika. Die Beteiligung soll das Sika-Management stärken. Zudem gibt es eine Verbindung zur Familie Sawiris.
In den Reihen der Aktionäre von Sika gibt es eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse in Richtung der Kritiker am Verkauf des Unternehmens an St. Gobain. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

In den Reihen der Aktionäre von Sika gibt es eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse in Richtung der Kritiker am Verkauf des Unternehmens an St. Gobain. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Der US-Vermögensverwalter Southeastern Asset Management teilt auf seiner Website mit, dass er drei Prozent der Sika-Aktien erworben habe. Der in London ansässige Investor Southeastern Asset Management unterstützt gemäss Mitteilung das derzeitige Management-Team und die unabhangigen Aufsichtsräte der Sika in ihrer Haltung gegen die Sika-Erben.

Laut Berichten der Wirtschaftsplatformen cash.ch und finews.ch wird der Sika-Anteil durch einen Fond gehalten, der mit dem ägyptischen Investoren Nassef Sawiris, Southeastern und anderen strategischen Investoren assoziiert ist. Nassef Sawiris ist der Bruder des in der Schweiz tätigen Unternehmers Samih Sawiris, dessen Unternehmen Orascom unter anderem in Andermatt das Luxus-Resort Chedi betreibt.

«Übrige Aktionäre werden benachteiligt»

Der Vermögensverwalter Southeastern Asset Management ist ein neuer Verbündeter des Sika-Managements, das sich gegen den Verkauf des Unternehmens an den französischen Konzern Saint Gobain wehrt. Die verkaufswillige Erbenfamilie des Firmengründers hält trotz ihren nur 16 Prozent der Aktien die Stimmenmehrheit der Gesellschaft. Ohne ein gleichzeitiges Angebot von Saint-Gobain an die übrigen Aktionäre würden diese benachteiligt, heisst es in der Mitteilung des Neuaktionärs.

cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.