SKATER: Zuger gewinnt – Weltfinale in New York winkt

Philipp Küng ergattert sich den einzigen Schweizer Startplatz am Skater-Weltfinale in New York. Der Zuger muss jetzt gar die Asienreise mit seiner Freundin unterbrechen.

Drucken
Teilen
Philipp Küng auf dem Zürcher Turbinenplatz in Action. (Bild pd)

Philipp Küng auf dem Zürcher Turbinenplatz in Action. (Bild pd)

Im nationalen Finale des Amateur-Skateboardcontests auf dem Zürcher Turbinenplatz zeigte Philipp Küng am letzten Samstag die technisch anspruchsvollsten Manual Tricks. Der 21-jährige setzte sich gegen die Konkurrenz aus der ganzen Schweiz durch und beeindruckte die Jury mit Tricks wie «Backside Chin-Chin Revert to Manual» und «Half-cab Manual backside 180 Kickflip out». Dies sind klassische Skateboard-Tricks, bei denen sich der Skater nur auf den zwei Rollen der Vorder- oder Hinterachse balanciert.

Das Finale des Red Bull Manny Mania findet am 21. August im Big Apple New York statt. Der Sieg kommt für den 21-jährigen Maturanden aus Zug völlig überraschend. Für den Trip nach New York muss er jetzt sogar die Asienreise mit seiner Freundin unterbrechen.

rem

Video vom Schweizer Finale: