So kann Cham den FC Basel bezwingen

Am Sonntag (14.30, Hertiallmend, Zug) tritt der Erstligist SC Cham in der 1. Cup-Hauptrunde gegen den mehrfachen Schweizer Meister FC Basel an.

Drucken
Teilen
Co-Trainer Oliver Schmid kennt Alex Frei bestens. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Co-Trainer Oliver Schmid kennt Alex Frei bestens. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Partie stösst beim Publikum auf grosses Interesse. Cham-Präsident Urs Scherer rechnet mit rund 5000 Zuschauern, denen er «ein grosses Fussballfest» verspricht. Es sei klar, dass der FC Basel als klarer Favorit in die Partie steige, aber ganz chancenlos sei seine Mannschaft nicht. Trainer Daniel Stadler werde bestimmt eine Taktik zurechtlegen, die es erlaube, dem zumindest auf dem Papier übermächtigen Gegner Paroli bieten zu können.

Stadler warnt vor zu hohen Erwartungen. Aber er betont: «Wir können unbelastet aufspielen. Das ist unsere Chance. Basel muss gewinnen, wir dürfen.» Wichtig sei, dass seine Spieler mit Freude und Begeisterung aggressiv ans Werk gingen und im Kollektiv bestünden.

Martin Mühlebach

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.