Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

So viele Aussteller wie noch nie an der Chamer Gewerbeausstellung

Nicht wie üblich im Lorzensaal, sondern im Hirsgarten findet die «Choma» vom 12. bis 14. April statt. Die Aufbauarbeiten laufen bereits seit Ende März. Die Messe widmet sich dem Motto «Gestern–Heute–Morgen.»
Vanessa Varisco
Erich Herzog (links) und Georges Helfenstein haben viel in die Planung der «Choma» investiert. Bild: Stefan Kaiser (Cham, 5.April 2019)

Erich Herzog (links) und Georges Helfenstein haben viel in die Planung der «Choma» investiert. Bild: Stefan Kaiser (Cham, 5.April 2019)

Direkt am Seeufer, auf der Wiese im Hirsgarten steht aktuell ein mächtiges, weisses Zelt. Einer der vielen Helfer fährt mit einem Gabelstapler gerade über den Platz. Was von aussen schon imposant scheint, wirkt noch grösser, wagt man einen Schritt ins Innere. Der Holzboden wurde bereits verlegt, ansonsten ist das Zelt noch leer. In einem Anbau ist eine Bühne zu erahnen, schon bald soll hier die Festwirtschaft einquartiert werden. Denn ab dem 12. April findet auf dem Areal zum neunten Mal die Gewerbeausstellung Choma statt unter dem Motto «Gestern - Heute - Morgen».

Wieso die «Choma» an den See verlegt wurde, verrät Erich Herzog, Präsident des Gewerbevereins Cham, welcher mit OK-Präsident Georges Helfenstein mitten auf der 1500 Quadratmeter grossen, noch leeren Fläche steht: «Dieses Jahr feiert der Gewerbeverein sein 100-jähriges Bestehen. Deshalb war für uns schnell klar, dass die Austragung anlässlich des Jubiläums im Hirsgarten stattfinden soll.» Die neue Lokalität erforderte einiges an Planung, ergänzt der OK-Präsident Helfenstein: «Die Erarbeitung des Konzepts begann vor rund anderthalb Jahren.» Alles musste von Grund auf neu aufgebaut werden. «Neben dem Zeltaufbau wurde der Strom verlegt und eine Gastroküche eingebaut. Im Lorzensaal stand uns das alles bereits zur Verfügung», führt Helfenstein aus. Der Mehraufwand habe zu höheren Kosten geführt. Dank Sponsoren ist der Preis für die Stände der 70 Aussteller allerdings nur moderat gestiegen.

«So viele Aussteller wie dieses Jahr hatten wir noch nie, was uns umso mehr freut. Gerechnet haben wir anfänglich nur mit 50», so Herzog. Ein bunter Mix an Ausstellern sei dieses Jahr an der Messe zu finden. Bereits jetzt steht beispielsweise ein Kransimulator in der Halle. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums wurde auch die Sonderausstellung «gestern» entwickelt. Gezeigt werden unterschiedliche Berufe wie etwa jener des Sattlers, Schneiders oder Schmieds. Initianten dieses Projekts sind Werner Gattiker und Heiri Schärer. Im Aussenbereich werden sich die Feuerwehr Cham und die Chamer Garagisten präsentieren.

Volksfestcharakter war ein Anliegen

Auch das Rahmenprogramm liegt den Veranstaltern am Herzen. Abends spielen verschiedene, junge Bands aus Cham, aber auch die Coverband Station Quo. Und die jüngsten Besucher können am Samstagnachmittag an einem Zirkusworkshop teilnehmen und anschliessend unter Anleitung die geprobte Vorstellung aufführen. «Wir setzen bewusst auf den Festcharakter», erklärt Georges Helfenstein. Deshalb werden im Eventzelt auch keine Festbänke sondern Stühle aufgestellt werden. «Das Festzelt soll zum Verweilen einladen», findet Herzog. Auch der aktuelle Erfolg des EVZ wird berücksichtigt an der Gewerbeausstellung. «Wir planen ein Public Viewing. Sodass die Leute nicht gezwungen sind nach Hause zu gehen, um das Spiel zu sehen», verrät Erich Herzog. Damit sind die Veranstalter für jede Eventualität gerüstet.


Mehr Informationen gibt es hier.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.