Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADION-NEWS: In einer Woche rollt der Autokran-Riese an

Der grösste Autokran der Schweiz steht nächste Woche in Zug. Dazu muss sogar ein Bundesamt seinen Segen geben.
Christopfer Bryan verlegt mit seinen Arbeitskollegen Heizungsröhren in der Bossard-Arena. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Christopfer Bryan verlegt mit seinen Arbeitskollegen Heizungsröhren in der Bossard-Arena. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

«Ab nächsten Montag wird die Übung gemacht», sagt Bauführer Rolf Holenstein, der zuständige Mann der Anliker AG, die das neue Zuger Eishockey-Stadion und das Scheibenhaus baut. Dann werden zwei Kräne auf der Baustelle des neuen Stadions und des Scheibenhauses in der Herti erhöht.

Mit drei Wochen Verspätung wegen Widerstandes der Ladenbesitzer im Einkaufszentrum Herti wird am Montag der grösste Autokran der Schweiz installiert, und am Mittwoch wird aufgeräumt. Am Dienstag werden die Ausleger der Kräne sowie deren Spitzen abgebaut, neue Turmelemente eingesetzt und die Teile wieder aufgesetzt.

«Wir haben alle Bewilligungen. Selbst die vom Bundesamt für Zivilluftfahrt, das ebenfalls seinen Segen dazu geben muss», erklärt Holenstein. Nur zu starker Wind könne die Ausführung nochmals verzögern.

Die Bauarbeiten in der Bossard-Arena gehen zügig voran. Die Arbeiten sind voll im Zeitplan.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.