STADT ZUG: 100'000 Franken Schaden nach Brand in Zug

Ein Balkon eines Mehrfamilienhauses ist am Mittwoch in Flammen aufgegangen. Brandursache ist vermutlich eine Zigarette.

Drucken
Teilen
Ein Balkon an der Eichwaldstrasse stand komplett in Flammen. (Bild: FFZ Zug)

Ein Balkon an der Eichwaldstrasse stand komplett in Flammen. (Bild: FFZ Zug)

Polizei und Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) wurden am Mittwochmorgen kurz nach 9.30 Uhr zu einem Balkonbrand an die Eichwaldstrasse in Zug aufgeboten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Balkon in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, jedoch entstand Sachschaden in der Höhe von über 100'000 Franken. Die verrauchte Wohnung musste mit einem Lüfter entraucht werden. Die Feuerwehr war mit 35 Personen im Einsatz.

Gemäss ersten Ermittlungen des kriminaltechnischen Dienstes der Zuger Polizei dürften in einem Güselsack entsorgte Raucherwaren das Feuer ausgelöst haben.

Vorsicht mit Raucherwaren

In Zusammenhang mit dem Entsorgen von Asche und Zigarettenstummel empfiehlt die Beratungsstelle für Brandverhütung:

  • Nur sorgfältig ausgedrückte Raucherwaren können nicht mehr weiter brennen.
  • Asche sowie Stummel gehören in den Aschenbecher, nicht in den Kehrichtsack.
  • Werfen Sie nur völlig ausgeglühte oder gut gewässerte Raucherwaren in den Abfall.

pd/nop/rem