STADT ZUG: An der Artherstrasse werden Leitungen saniert

Die Stadt Zug und die Wasserwerke Zug AG sanieren und erweitern Ihre Werkleitungen in der Artherstrasse in Zug. Die Bauarbeiten dauern bis etwa Mitte Dezember.

Drucken
Teilen
Blick auf die Artherstrasse in Zug. (bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Blick auf die Artherstrasse in Zug. (bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

In der Artherstrasse verlaufen verschiedene Werkleitungstrassees der Stadt Zug und der Wasserwerke Zug (WWZ) AG. Wie es in einer Mitteilung der Baudirektion Zug heisst, wird die bestehende Meteorwasserleitung der Stadt Zug durch einen Neubau ersetzt.

Zudem werden im Abschnitt Casino bis Buswendeplatz Fernwärmeleitungen und Kabelrohranlagen für die neue Überbauung Frauensteinmatt verlegt. Die Gas- und Wasserleitungen sollen saniert und an die neuen Bedürfnisse angepasst werden. Die Arbeiten beginnen am Montag, 14. Juni und dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember.

Verkürzung der Arbeiten 2011
Die Werkleitungsarbeiten sind Projekte der Stadt Zug und der WWZ. Sie erfolgen unabhängig von der geplanten Sanierung der Artherstrasse durch die Baudirektion im Jahr 2011. Die Arbeiten werden jedoch laut Mitteilung das Terminprogramm der künftigen Strassensanierung verkürzen – «ob mit oder ohne Busspur», wie es heisst.

Die Werkleitungsarbeiten erfolgen in Etappen. Der Verkehr wird im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Während der ganzen Bauzeit bleiben sämtliche Bushaltestellen in Betrieb. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften sind – mit kurzen Unterbrüchen – gewährleistet.

ana