STADT ZUG: Balsiger zieht Stadtrats-Kandidatur zurück

Rudolf Balsiger will nicht mehr auf einer wilden Liste für den Zuger Stadtrat antreten. Er sei massiv angefeindet worden, sagt der FDP-Kantonsrat.

Drucken
Teilen
Rudolf Balsiger. (Archivbild Neue ZZ)

Rudolf Balsiger. (Archivbild Neue ZZ)

Weil ihn seine Parteikollegen nicht für die Stadtratswahl nominieren wollten, hatte sich der amtierende FDP-Kantonsrat Rudolf Balsiger zu einer Kandidatur auf einer wilden Liste entschlossen. Ein Verhalten, das bei seiner Partei nicht gut ankam.

Jetzt zieht Balsiger die Konsequenzen: «Die persönlichen Anfeindungen haben einen Umfang erreicht, der unerträglich wird für meine Familie», sagt der 62-jährige Oberwiler. Deshalb habe er den Parteipräsidenten vom Rückzug seiner Kandidatur für den Stadtrat informiert. «Dazu habe ich mich alleine entschieden. Es ist also kein Zukreuzekriechen vor der Partei.»

Nelly Keune

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.