STADT ZUG: Bei Einbruch erwischt – aufs Dach geflüchtet

Vier Mal ist ein junger Mann in eine Zuger Bar eingebrochen. Beim fünften Mal blieb es beim Versuch: Die Zuger Polizei konnte ihn in flagranti festnehmen.

Drucken
Teilen

In der Nacht auf Mittwoch, 16. September, drang kurz nach 2 Uhr ein 20-jähriger Mann durch ein Fenster in eine Bar an der Alpenstrasse 14 in Zug ein. Wie es in einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden heisst, durchsuchte er die Räumlichkeiten und nahm einen Computer sowie diverse Getränke an sich. Dabei löste er einen Einbruchalarm aus. Die Zuger Polizei hatte daraufhin das Gebäude innert wenigen Minuten umstellt.

Der Einbrecher liess das Deliktsgut fallen und flüchtete aufs Dach, wo er sich versteckte. Als der Mann das Gebäude verlassen wollte, wurde er durch die Einsatzkräfte im Treppenhaus festgenommen.

Geld für Alkohol und Glücksspiel ausgegeben
Der im Kanton Zug wohnhafte Kroate gab den Einbruch zu. Wie sich in den Befragungen zeigte, war es nicht sein erstes Mal: In den letzten zwei Jahren war der Mann bereits vier Mal in die Bar eingedrungen. Er entwendete jeweils Bargeldbeträge im Gesamtwert von mehreren Tausend Franken.

«Das Geld habe ich verprasst – ausgegeben für Alkohol und verspielt im Casino», gab der Mann der Polizei zu Protokoll. Wie sich weiter herausstellte, fuhr der 20-Jährige ohne gültigen Führerausweis sowie unter Kokain-Einfluss zum Tatort. Der Mann wurde angezeigt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

ana