STADT ZUG: Chrööpfelimee-Sänger ziehen durch die Gassen

Am Altfasnachtssonntag findet in Zug das Chrööpfelimee-Singen statt. 12 Gesangsgruppen werden von neun Chrööpfelimee-Paaren empfangen und entlöhnt.

Drucken
Teilen
So sah das Chrööpfelimee-Singen 2008 in der Stadt Zug aus. Im Bild die Gruppe Nonebene. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

So sah das Chrööpfelimee-Singen 2008 in der Stadt Zug aus. Im Bild die Gruppe Nonebene. (Archivbild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Für das traditionelle Chrööpfelimee-Singen am Altfasnachtssonntag, 21. Februar, haben sich laut einer Mitteilung der Stadt Zug zahlreiche Paare und Gruppen gemeldet, sodass der alte Zuger Brauch auch dieses Jahr stattfinden kann.

12 Gesangsgruppen haben sich vorbereitet: Neben traditionellen Gruppen wie der Trachtengruppe der Stadt Zug, Nonebene, oder die Candlelight Singers, werden auch neue Gesangsangsgruppen wie die Chrööpfelimee-Mampfer oder Voicetonique zwischen 18 und 23.30 Uhr durch die Strassen und Gassen der Stadt Zug ziehen.

Wein und Krapfen als Dank
Die Darbietungen der Gesangsgruppen werden von neun Chrööpfelimee-Paaren entgegennehmen und mit Wein und Krapfen verdankt. Im nördlichen Teil der Stadt wird laut Mitteilung an der Grienbachstrasse 29 gesungen und im Zentrum beim Café Speck und an der Erlenstrasse 14a.

Im südlichen Stadtteil befinden sich Paare an der Artherstrasse 5 und 16. Schliesslich sind vier Paare im erweiterten Altstadtbereich, beim Hotel Ochsen, in der Oberaltstadt, an der Dorfstrasse 15 und am Rosenbergweg 8. Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht.

ana