STADT ZUG: Das Parkhotel expandiert gleich doppelt

Jetzt gehts vorwärts: Gegen den Neubau des Viersternehauses sind keine Einsprachen eingegangen. Und das Hotel wächst bereits im Mai um 19 Appartements.

Drucken
Teilen
An der Haldenstrasse in Zug entstehen Appartements für Dauergäste. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

An der Haldenstrasse in Zug entstehen Appartements für Dauergäste. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Hotelnot in Zug dürfte bald etwas gelindert werden: Schon im Mai will das Parkhotel ein neues Gebäude mit Appartements in Betrieb nehmen. Der Neubau steht an der Haldenstrasse rund 300 Meter vom Mutterhaus entfernt und bietet in 19 Wohneinheiten Platz für Gäste, die etwas länger in Zug weilen.

Auch das geplante Businesshotel an der Metallstrasse mit 68 Zimmern und 14 Suiten scheint unter einem guten Stern zu stehen: Gegen das Projekt gingen keine Einsprachen ein; die Baubewilligung dürfte in den nächsten Tagen erteilt werden. Das Haus soll in einem Jahr bezugsbereit sein und danach bis zum Bau des Stadttunnels Geschäftsleute beherbergen.

Stefan Gareis, Direktor des Parkhotels Zug, ist erleichtert, dass keine Einsprachen eingegangen sind. Er wertet dies als Zeichen dafür, dass auch die Bevölkerung mehr Hotelbetten wünscht. 

Yvonne Anliker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.