Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STADT ZUG: Die Skylounge wird im Dachgeschoss realisiert

Der Zuger Stadtrat hat die Änderungen von Ausbauten im Hochhaus Uptown bei der Bossard-Arena bewilligt. Die Skylounge wird damit im Dachgeschoss realisiert.
So soll es in der Skylounge in Zug künftig aussehen. (Bild: PD)

So soll es in der Skylounge in Zug künftig aussehen. (Bild: PD)

Noch befindet sich das Hochhaus Uptown bei der Bossard-Arena in Zug im Bau. Der Stadtrat von Zug hat nun aber bereits die Änderungen von Ausbauten im 17. und 18. Obergeschoss bewilligt, heisst es in einer Mitteilung der Stadt. Ursprünglich hätte im 17. Stock die sogenannte Skylounge eingerichtet werden. Nun wird sie im Dachgeschoss (18. Obergeschoss) realisiert.

Mit dieser Änderung entsteht in der Stadt Zug ein neuer Aussichtspunkt mit Rundumsicht auf Stadt, See und Berge. Die Skylounge wird rund 200 Quadratmeter gross sein, inklusive einem öffentlich zugänglichen Wintergarten. Dieser wird laut Mitteilung während der Betriebszeiten der Skylounge für jeden und ohne Konsumationszwang offen stehen.

Das Hochhaus Uptown beinhaltet auf den sechs unteren Geschossen 4700 Quadratmeter Geschäftsflächen für Büro, Gastronomie und Verkauf. In den oberen Stockwerken sollen 70 Mietwohnungen realisiert werden. Die Investitionssumme beträgt 86 Millionen Franken. Investor ist der Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Green Property.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.