STADT ZUG: Einmündungen in Ägeristrasse gesperrt

Wegen Belagsarbeiten bleiben die Einmündungen der Faden- und der Weinbergstrasse in die Ägeristrasse in der Nacht auf den 24. Juni für den Verkehr gesperrt.

Drucken
Teilen

Gegenwärtig saniert die Baudirektion des Kantons Zug eine Teilstrecke der Ägeristrasse in Zug. Es handelt sich um den Abschnitt Loreto- bis Lüssirainstrasse, der zugleich mit einem kombinierten Fuss- und Radweg auf der Bergseite ergänzt wird. Im Rahmen dieser Bauarbeiten werden die Einfahrten der Faden- und Weinbergstrasse in die Ägeristrasse mit neuen Belägen versehen. Der Einbau erfolgt in der Nacht auf Dienstag, 24. Juni, von 19 bis 6 Uhr. In dieser Zeit bleiben die beiden Einmündungen für jeglichen Verkehr gesperrt.

Die Umleitung des Individualverkehrs erfolgt über die Weid- und Lüssirainstrasse zur Ägeristrasse. Die Busse der Linie 13 verkehren vom Wendeplatz Obersack via «Im Rötel» - Weidstrasse - Lüssirainstrasse zur Ägeristrasse. Die Haltestellen Sternwarte, Weinberghöhe und Gutschweg können während der Umleitung nicht bedient werden. Zudem wird die Haltestelle Lüssirain zur Einmündung Weidstrasse verschoben. Während der Sperrzeit bedient die Buslinie
13 zusätzlich die Haltestelle Gutsch der Linien 1 und 2, und zwar in beiden Richtungen.

Bei schlechtem Wetter verschieben sich die Belagsarbeiten um eine Nacht. Über die genauen
Bautermine informiert das kantonale Tiefbauamt auf der Webseite.

ana