Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT ZUG: Es ist wieder Zeit: In Zug werden Bäume gefällt

Pflegemass­nahmen in den öffentlichen Grünanlagen sind nötig. In der Stadt Zug werden daher in der nächsten Zeit einige Bäume gefällt.
(Symbolbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

(Symbolbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

In den öffentlichen Grünanlagen der Stadt Zug müssen dicht stehende Bäume ausgelichtet und kranke gefällt werden. In den nächsten Wochen werden laut Baudepartement der Stadt Zug folgende Bäume in öffentlichen Anlagen gefällt:

  • Beim Schulhaus Guthirt ist ein Nussbaum am Absterben und muss aus Sicherheitsgründen gefällt werden.
  • An der Göblistrasse beim Gewerblich-Industriellen Bildungszentrum wachsen Weiden, bei denen zunehmend grosse Äste abbrechen. Die Weiden werden gefällt, sieben neue Baumhaseln werden gepflanzt.
  • Beim Fussballstadion wird ein geschwächter Ahorn entfernt. Anstelle des Ahorns werden neue Kirschbäume gepflanzt.
  • Im Herti 5 an der General-Guisan-Strasse 28 wird eine Pappel gefällt.
  • An der Inwilerriedstrasse wird ein absterbender Ahorn ersetzt.
  • Bei der Musikschule muss eine Kastanie ersetzt werden, die durch einen Autounfall geschwächt ist.
  • Beim Rigi-Spielplatz wird eine Scheinzypresse ersetzt.
  • Beim Rägetenweg wird die Gehölzgruppe mit den eng wachsenden Bäumen ausgelichtet.
  • An der Letzistrasse werden bis im Frühjahr zwölf Felsenbirnenbäume neu gepflanzt.
  • In verschiedenen Grünanlagen der Stadt erfolgen zudem periodische Schnittarbeiten.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.