STADT ZUG: Gotthardstrasse und Gartenstrasse: Sanierung

Am Montag, 17. Mai, starten gleich zwei Strassen­sanierungs-Projekte in Zug. Sowohl die Garten­strasse als auch die Gotthard­strasse werden erneuert.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gartenstrasse in Zug wird im Abschnitt Rigistrasse bis Bahnhofstrasse saniert. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Die Gartenstrasse in Zug wird im Abschnitt Rigistrasse bis Bahnhofstrasse saniert. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Am Montag, 17. Mai, beginnen in Zug die Bauarbeiten für die Sanierung der 2. Etappe der Gartenstrasse. Wie das Baudepartement der Stadt Zug mitteilt, dauern diese voraussichtlich bis Mitte Juli. Die Gartenstrasse (Abschnitt Rigistrasse bis Bahnhofstrasse) wird im Zuge dieser Bauarbeiten umgestaltet, gleichzeitig stellt die Stadt dort auf das Trennsystem um und erstellt deshalb eine neue Strassenentwässerungs-Leitung. Es werden weiter einzelne Werkleitungen ersetzt und ein neuer Belag erstellt.

Die Gartenstrasse ist bis zum Parkhaus Gartenstrasse im Gegenverkehr befahrbar. Ab dem Parkhaus ist die Strasse während der Bauzeit für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Die Zufahrten zu den privaten Liegenschaften sind gewährleistet, Umleitungen werden signalisiert.

Alle Leitungen werden ersetzt
Ebenfalls am Montag, 17. Mai, beginnen die Bauarbeiten für die Sanierung der Gotthardstrasse in Zug. Diese dauern bis Ende September. Die Gotthardstrasse wird laut Baudirektion zwischen der Alpenstrasse und Aabachstrasse in Etappen für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Die Umleitung ist signalisiert.

Das Projekt umfasst den Ersatz aller Werkleitungen (Gas, Wasser und Strom). Ausserdem baut die Stadtentwässerung Zug eine neue Meteorwasserleitung, um auf das Trennsystem umzustellen.

ana