STADT ZUG: Haus Zentrum soll umfassend saniert werden

Das Zuger Stadtparlament hat den Baukredit für die Sanierung des Hauses Zentrum in der Zuger Altstadt mit 19 zu 12 Stimmen bewilligt. Zu diskutieren gab einmal mehr die Neugestaltung der Fassade.

Drucken
Teilen
Das Haus Zentrum in der Zuger Altstadt. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das Haus Zentrum in der Zuger Altstadt. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Der Kredit von 13 Millionen Franken wird am 27. September 2009 den Stimmberechtigten zur Genehmigung vorgelegt, wie die Stadt Zug in einer Medienmitteilung bekannt gibt.

Unbestritten war, dass das auffällige Gebäude aus den 60er Jahren und heute Hauptsitz der städtischen Verwaltung saniert werden muss. Das Parlament brach über das neue Äussere nicht in Begeisterungsstürme aus, doch es überwog die Vernunft: Das Gebäude werde zweckmässig saniert, vor allem auch in energetischer Hinsicht, biete 91 Arbeitsplätze und garantiere die Anwesenheit der Stadtverwaltung in der Altstadt.

Bei einem Abbruch und einem Neubau würde die Ausnützung kleiner, das Volumen geringer. Die Fraktionen der FDP, der CVP und der SP unterstützen die Sanierung, die SVP lehnt sie ab – «viel zu teuer».

ost