Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STADT ZUG: Hofstrasse soll sicherer werden

Um die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer in der Zuger Hofstrasse zu erhöhen, hat der Stadtrat verschiedene verkehrstechnische Massnahmen beschlossen.

Der Zuger Stadtrat hat elf Massnahmen (siehe Dokument) zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beschlossen, wie die Stadt Zug am Freitag mitteilt. Diese Massnahmen sollen zu punktuellen Temporeduktionen führen und den Verkehrsfluss übersichtlicher gestalten. Zudem werde durch die Verlängerung des Radstreifens die Bedeutung der Hofstrasse als Veloachse betont und durch weitere Anpassungen die Hofstrasse auch für Velofahrer sicherer. Die Kosten für die Massnahmen belaufen sich auf 33‘000 Franken.

Hintergrund dieses Beschlusses ist die externe Überprüfung der Sicherheit im Februar. Damals hat der Stadtrat beschlossen, den Fussgängerstreifen an der Hofstrasse aufzuheben. Daraufhin reichten Anwohner die Petition «Sichere Hofstrasse» zum Schutz von Kindern, Fussgängern, Velo- und Autofahrern ein.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.