STADT ZUG: Nachts ruht die Glocke der Kirche St. Michael

Die Uhr von St. Michael bleibt von 22 bis 6 Uhr stumm – auf Wunsch von Anwohnern. Darüber nervt sich ein Nachbar.

Drucken
Teilen
Othmar Meier vor der St. Michaels Kirche in Zug. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Othmar Meier vor der St. Michaels Kirche in Zug. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Othmar Meier ist empört. Weil der Kirchenrat beschlossen hat, den Stundenschlag in der Kirche St. Michael nachts auszusetzen. Der Beschluss wurde im Februar im Pfarreiblatt publiziert und ist eine Reaktion auf «die Anregung eines Quartierbewohners», wie Kirchenrats­schreiber Hans Danuser auf Anfrage mitteilt.

Othmar Meier, ebenfalls Nachbar, will die Glockenschläge in der Nacht zurück. «Ich lebe seit über zwanzig Jahren hier und bin mir das Geräusch einfach gewöhnt», sagt er. Das Verhalten des Kirchenrats brüskiert ihn. Zumindest hätte er erwartet, dass man darüber an einer Kirchgemeindeversammlung abstimmen würde. Der Zuger Kirchenrat habe in Absprache mit dem Pfarreiteam St. Michael entschieden, so Danuser. «Die verschiedenen Möglichkeiten für Stimmberechtigte sind im Gemeindegesetz dargelegt – der Nachbar ist von uns bereits schriftlich über seine Möglichkeiten informiert worden.»

Sarah Kohler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der Zuger Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag»