STADT ZUG: Portugiesische Fans feierten lautstark

Die Feiern rund um den Start der Euro 2008 sind im Kanton Zug mehrheitlich friedlich verlaufen. Einige Portugiesen feierten jedoch laut Polizei «hart an der Grenze des Tolerierbaren».

Drucken
Teilen

Nach Angaben der Zuger Polizei begaben sich am Samstagabend kurz vor 23 Uhr mehrere Hundert portugiesische Fans auf die Zuger Strassen. Sie fuhren mit ihren beflaggten Fahrzeugen einen Korso entlang der Vorstadt, Bahnhofstrasse und Alpenstrasse.

Ein Grossteil der Automobilisten verhielt sich dabei weitgehend korrekt. Eine Minderheit bewegte sich laut Polizei jedoch hart an der Grenze des Tolerierbaren. Rund 150 portugiesische Fans standen fahnenschwenkend am Postplatz und feierten den Sieg ihrer Mannschaft. Nach rund einer Stunde wurde der Korso um Mitternacht beendet.

Auf der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei
sind keine Beschwerden im Zusammenhang mit dem Autokorso eingegangen.

Der Busbetrieb der Zugerland Verkehrsbetriebe AG wurde während der Dauer des Korsos über
eine vorbereitete Strecke umgeleitet.

red