Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadt Zug startet Bike-Sharing-Pilotprojekt

Für die Inhaber einer Blockchain-basierten digitalen ID sind ab sofort neun E-Bikes in der Stadt Zug kostenlos nutzbar. Das Pilotprojekt wurde von der Stadt Zug in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Start-up-Unternehmen «AirBie» realisiert. Das Pilotprojekt dauert Sommer 2019.
Das Projektteam der Stadt Zug mit dem «AirBie»-E-Bike (von links): Martin Gabriel (Projektleiter Informatik), Dolfi Müller (Stadtpräsident) und Walter Fassbind (Stadtökologe). (Bild: PD)

Das Projektteam der Stadt Zug mit dem «AirBie»-E-Bike (von links): Martin Gabriel (Projektleiter Informatik), Dolfi Müller (Stadtpräsident) und Walter Fassbind (Stadtökologe). (Bild: PD)

Die Anwendung ist denkbar einfach: Inhaberinnen und Inhaber einer Blockchain-basierten digitalen ID der Stadt Zug laden die «AirBie»-App herunter und verknüpfen diese mit ihrer digitalen ID. Aufgrund der Verknüpfung sind keine weiteren persönlichen Angaben notwendig und die Nutzerinnen und Nutzer erhalten eine Gutschrift für 20 Stunden freie Fahrt. Über die «AirBie»-App lassen sich die E-Bikes lokalisieren und entsperren, wie die Stadt Zug meldet.

Die «AirBie»-Smart Locks basieren auf zwei neuen Technologien: Der Blockchain- und der LoRaWAN-Technologie, die – im Gegensatz zum Mobilfunknetz – ein energiesparendes und hocheffizientes Niederspannungsnetz nutzt. Die Smart Locks verfügen zudem über eine GPS-Ortung.

Den Unterhalt und das Aufladen der Velos übernehmen Mitarbeitende der Stadt Zug in Zusammenarbeit mit «AirBie» und der Abteilung Informatik der Stadt Zug. Das Pilotprojekt wird zudem durch die Abteilung Energie der Stadt Zug begleitet.

Einwohnerinnen und Einwohner von Zug, welche das Angebot nutzen möchten, jedoch noch keine Blockchain-basierte digitale ID über die uPort-App registriert haben, können dies über folgenden Link nachholen: www.stadtzug.ch/digitale-id. (haz/PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.