STADT ZUG: Stierenmarktareal soll optimal genutzt werden

Der Stierenmarkt soll auch künftig ein attraktiver Standort für Messen in der Stadt Zug sein. Nun wird der Stadtrat aufgefordert, eine zukunftsorientierte Lösung zu erarbeiten.

Drucken
Teilen
Das Stierenmarktareal in der Stadt Zug. (Bild Christof Borner-Keller)

Das Stierenmarktareal in der Stadt Zug. (Bild Christof Borner-Keller)

Mit dem Verkauf des Bossardareals und dessen Überbauung sind der Stadt Zug Ausstellungsflächen und stark frequentierte Parkierungsflächen verloren gegangen. Die CVP-Fraktion des Grossen Zuger Gemeinderates (GGR) fordert nun in einer Motion den Stadtrat auf, zusammen mit der Korporation Zug als Eigentümerin des Areals, ein Konzept für die langfristig optimale Nutzung des Stierenmarkt-Areal zu erarbeiten. Denkbar wäre gemäss den Motionären eine multifunktionelle Halle mit entsprechenden Infrastrukturen anstelle der heutigen Schweinestallungen. In ihrer Begründig weist CVP-Fraktion auf den grossen volks- und betriebswirtschaftlichen Nutzen der Austellungen und Anlässe auf dem Stierenmarktareal hin.

zim