STADT ZUG: «Uptown»: Höher wird es nun nicht mehr

Am Freitag wurde auf dem Scheibenhaus neben der Zuger Bossard-Arena ein Baum aufgestellt. In einem halben Jahr sollen darin bereits die Mieter wohnen.

Drucken
Teilen
Imposant ragt Zugs neues Wahrzeichen in den Abendhimmel. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Imposant ragt Zugs neues Wahrzeichen in den Abendhimmel. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Am Scheibenhaus alias «Uptown Zug» wurde Aufrichte gefeiert. Das – vorläufig – höchste Haus in Zug mit 63 Metern Höhe hat damit seine Spitze erreicht. Der Wolkenkratzer liegt auch sonst voll im Plan: Mitte 2011 sollen die ersten Mieter einziehen.

Das edle Hochhaus neben dem neuen Eisstadion, das wie ein riesiges Schiff in Richtung Zugersee zu fahren scheint, ist sehr lukrativ. Das beweist unter anderem die Tatsache, dass von den rund 70 Wohnungen bis jetzt nur noch acht nicht vermietet worden sind.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.