STADT ZUG: Vereine werden zur Kasse gebeten

Die Vermietung von Vereinslokalen soll kostendeckend sein, findet der Stadtrat. Er will deshalb die Mietzinsen erhöhen – oder in einem Fall gar verdoppeln.

Christian Glaus
Merken
Drucken
Teilen
Das Stadionrestaurant von Zug 94 wurde saniert. Nun will die Stadt Zug die Miete fast verdoppeln. (Bild: Archiv Maria Schmid)

Das Stadionrestaurant von Zug 94 wurde saniert. Nun will die Stadt Zug die Miete fast verdoppeln. (Bild: Archiv Maria Schmid)

Die Stadt will die Mietzinse für Vereinslokale, welche in ihrem Besitz sind, erhöhen. Dies gab Finanzvorsteher Karl Kobelt gegenüber unserer Zeitung bekannt. Der Grund: Mit den Mietzinsen lassen sich die Kosten für Unterhalt und Instandsetzung nicht decken. Wie viele Vereine von einer Mietzinserhöhung betroffen sind, konnte Kobelt nicht sagen. Er betont jedoch: «Es geht uns nicht darum, mit der Vermietung von Vereinslokalen Gewinn zu erzielen.»

Inzwischen laufen mit dem Fussballklub Zug 94 Verhandlungen über einen höheren Mietzins für das Stadionrestaurant. Laut Präsident Beat Knoblauch will die Stadt den Mietzins fast verdoppeln. Stadtrat Karl Kobelt sucht in jedem Fall eine einvernehmliche Lösung. Er sagt: «Es braucht ernste Gespräche, aber ich bin überzeugt, dass wir Lösungen finden werden.»

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.