STADT ZUG: Verkaufspersonal und Passanten stoppen Dieb

In Zug ist ein Optikergeschäft bestohlen worden. Der Dieb kam mit seiner Beute nicht sehr weit.

Drucken
Teilen
Das Optikergeschäft am Zuger Bundesplatz (rot eingekreist) wurde bestohlen. (Karte mapsearch.ch)

Das Optikergeschäft am Zuger Bundesplatz (rot eingekreist) wurde bestohlen. (Karte mapsearch.ch)

Am Montag, 26. April, konnte das Personal eines Optikergeschäfts am Bundesplatz in Zug beobachten, wie ein Mann kurz nach 13 Uhr Sonnenbrillen im Wert von über tausend Franken in seine Jackentasche steckte. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, wollte der 20-jährige Algerier das Geschäft fluchtartig verlassen, als er darauf angesprochen wurde.

Das Personal stellte sich dem Mann jedoch in den Weg. Es kam zu einem kleineren Handgemenge, wobei auch Passanten halfen, den mutmasslichen Dieb festzuhalten.

Die alarmierte Zuger Polizei konnte den Mann schliesslich festnehmen. Der Algerier ist nicht geständig. «Ich habe mir eine Brille an den Hosenbund gesteckt und wollte sehen, wie das so ausschaut», gab er zu Protokoll. Der 20-jährige abgewiesene Asylbewerber befindet sich illegal in der Schweiz.

ana