STADT ZUG: Zwei Betrunkene randalierten in Zug

Zwei 24-jährige Männer haben auf dem Nachhauseweg von einer Party am frühen Sonntagmorgen Sachbeschädigungen von rund 10'000 Franken verursacht.

Drucken
Teilen

Kurz vor 7 Uhr meldete ein Anwohner der Zuger Polizei, dass zwei Männer an der Grafenaustrasse diverse Abschrankungen ausgerissen und Velos beschädigt hätten. Wie es in einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden heisst, entdeckten die ausgerückten Polizisten die beiden Männer beim Kaufmännischen Bildungszentrum Zug, wo sie ebenfalls massive Sachschäden hinterliessen. Unter anderem hatten die beiden Männer Steine gegen die Glassfassade des Gebäudes geworfen, heisst es in der Mitteilung.

Als die Patrouille die beiden Männer kontrollieren wollte, ergriffen diese sofort die Flucht. Die Polizisten konnten den einen Täter jedoch nach kurzer Zeit beim Eisstadion, den anderen wenig später beim Fussballstadion festnehmen. Die beiden 24-jährigen Schweizer waren stark betrunken, weshalb eine Befragung vorerst nicht möglich war. Einige Stunden später gab der eine Beschuldigte die Sachbeschädigungen sofort zu. Der zweite Täter verweigerte konsequent die Aussage.

Die bisher ermittelten Sachschäden belaufen sich auf rund 10'000 Franken, für welche die zwei wohl aufkommen werden müssen. Sie müssen sich zudem vor der Staatsanwaltschaft Zug verantworten.

ana