Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT ZUG: Zwei Jahre Provisorium für die Zuger Messe

Die Zuger Messe kann noch für höchstens zwei weitere Jahre das Hafenareal als Ersatzstandort benützen. Der spätere Standort ist bereits klar.
Am Eröffnungstag der Zuger Messe am 24. Oktober 2009. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Am Eröffnungstag der Zuger Messe am 24. Oktober 2009. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Weil das Oesch-Areal an der General-Guisan-Strasse in Zug nicht mehr zur Verfügung gestanden hatte, erlaubte der Stadtrat der Zuger Messe einen Ausstellungsteil im Hafenareal am See. Laut einer Mitteilung des Stadtrates ist diese Ausnahme nun höchstens bis zur Zuger Messe 2011 bewilligt worden.

Spätestens ab dem Jahre 2012 werde der neue Platz beim Eisstadion bereit stehen. Die Zuger Messe wird dann im Braunviehzuchtareal und auf dem Platz beim Eisstadion stattfinden, teilt der Stadtrat mit.

Die Zuger Messe belegt mit dem Provisorium das Hafenareal und damit einen Teil des Seeufers während rund zwei Monaten. Rasen und Pflanzen würden durch den Messebetrieb zu sehr beansprucht. Der Stadtrat möchte deshalb die provisorische Nutzung des Hafenareals durch die Zuger Messe zeitlich beschränken.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.