STADT ZUG: Zwei Würmer reichten der Riesenforelle

Da staunten selbst zwei erfahrene Angler über ihren Fang. Die Grösse des Fisches ist wirklich enorm und nicht blosses Fischerlatein.

Drucken
Teilen
Paul Furter präsentiert die 17-Pfund-Forelle. (Bild pd)

Paul Furter präsentiert die 17-Pfund-Forelle. (Bild pd)

Paul «Pfuri» Furter und Hans Köpfli aus Steinhausen machten den Fang ihres Lebens. «Ich traute zuerst meinen eigenen Augen nicht. So etwas habe ich wirklich noch nie gesehen. Vor allem nicht am Ufer», schilderte Futer seine ersten Blickkontakte mit der Forelle.

Und wie sich dann nach langer Beobachtung und kurzem Kampf herausstellte, handelte es sich wirklich um ein Prachtsexemplar. Die beiden Angler zogen eine 86 cm lange und 17 Pfund schwere Forelle am letzten Sonntag aus dem Zugersee. Und zwar bei der Mole im Zuger Hafen.

Mit einfacher Rute rausgezogen
«Wir haben den Fisch rund zweieinhalb Stunden beobachtet. Wir haben jede Aufregung vermieden», erzählte Furter. Mit einer einfachen Rute zog er dann das Riesending mit Hilfe seines Kollegen heraus. Ohne Probleme übrigens, einfach mit zwei Würmern am Haken. Die Forelle haben sich Paul Furter und Hans Köpfli anschliessend geteilt.

Freddy Trütsch