Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT: Zuger Fischer und Rosenfreunde ausgezeichnet

Der Zuger Stadtrat verteilte an der traditionellen Feier die Lebkuchen des Klosters Frauenthal an fünf Persönlichkeiten: an den ältesten aktiven Stadtzuger Fischer und die Zuger Rosenfreunde.
Lebkuchenfeier 2013: (von links, vordere Reihe) Gerda Wickart, Elisabeth Speck, Emil Speck, Greth Sutter-Suter, Eva Hartmann; (hintere Reihe) Arthur Cantieni, Andreas Bossard, Dolfi Müller, Karl Kobelt, Vroni Straub-Müller und André Wicki. (Bild: PD)

Lebkuchenfeier 2013: (von links, vordere Reihe) Gerda Wickart, Elisabeth Speck, Emil Speck, Greth Sutter-Suter, Eva Hartmann; (hintere Reihe) Arthur Cantieni, Andreas Bossard, Dolfi Müller, Karl Kobelt, Vroni Straub-Müller und André Wicki. (Bild: PD)

Ausgezeichnet wurden die Geschwister Elisabeth und Emil Speck, die laut einer Mitteilung der Stadt die letzten aktiven Fischer der Stadt sind. «Der Brand seiner Fischerhütte in diesem Frühjahr hält ihn nicht davon ab, seine Lebensaufgabe auch im hohen Alter zur Freude aller Zugerinnen und Zuger weiter zu führen», schreibt der Zuger Stadtrat in einer Mitteilung.

Greth Sutter-Suter, Gerda Wickart und Eva Hartmann haben sich als Gründerinnen und aktive Mitglieder der Gruppe «Zuger Rosenfreunde» für die Stadt Zug verdient gemacht. Mit dem liebevoll gepflegten Rosengarten auf dem Guggi machen sie vielen Menschen eine grosse Freude und leisten einen schönen Beitrag an das kulturelle Leben der Stadt Zug.

Die Lebkuchenfeier geht auf eine besondere historische Beziehung zwischen der Stadt Zug und dem Kloster Frauenthal zurück.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.