STÄDTEPARTNERSCHAFT: Bosnische Stadt verleiht Zug die Goldene Plakette

Die Stadt Zug hat von ihrer bosnischen Partnerstadt Kalesija am Wochenende die Goldene Plakette erhalten. Damit bedankt sich die Stadt insbesondere für die Errichtung von zwölf Notwohnungen nach der Unwetterkatastrophe im vergangen Jahr.

Drucken
Teilen
Esad Canic, Präsident des Stadtparlaments von Kalesija (links), überreicht dem ehemaligen Zuger Stadtschreiber Arthur Cantieni vor dem Rathaus von Kalesija die Goldene Plakette. (Bild: PD)

Esad Canic, Präsident des Stadtparlaments von Kalesija (links), überreicht dem ehemaligen Zuger Stadtschreiber Arthur Cantieni vor dem Rathaus von Kalesija die Goldene Plakette. (Bild: PD)

Kalesija zeichnet jedes Jahr Organisationen oder Privatpersonen für besondere Verdienste aus. Rund 1000 Bürgerinnen und Bürger aus Kalesija leben im Kanton Zug. Kalesija zählt rund 40'000 Einwohner und ist immer noch vom Bosnienkrieg gezeichnet.

Mit verschiedenen Hilfsgüterlieferungen hat die Stadt Zug in den letzten Jahren einen Beitrag zum Wiederaufbau geleistet, wie sie am Dienstag mitteilte. Die Städtepartnerschaft wurde Ende 2008 geschlossen.

sda