Standard & Poor's senkt Kreditrating von Petroplus

Der Raffineriebetreiber Petroplus wird weiter abgestraft. Die Ratingagentur Standard & Poor's hat das langfristige Kreditrating für die vor der Pleite stehenden Zuger Firma Petroplus auf «D» (Default) von bislang «CC» gesenkt.

Drucken
Teilen
Hauptsitz des Raffineriebetreibers Petroplus in Zug. (Bild: Stefan Keiser / Neue ZZ)

Hauptsitz des Raffineriebetreibers Petroplus in Zug. (Bild: Stefan Keiser / Neue ZZ)

Gleichzeitig wurde die Einschätzung für nachrangige Verpflichtungen und Wandelpapiere auf ebenfalls «D» von «C» gesenkt, wie aus der Mitteilung vom Mittwochnachmittag hervorgeht. Zudem seien alle Ratings von der «Creditwatch»-Liste genommen worden.

Grund für die Abstufungen seien die gescheiterten Verhandlungen mit den kreditgebenden Banken und das bevorstehende Nachlass- und Konkursverfahren. Petroplus sei nicht mehr in der Lage die eigenen Fabriken zu betreiben.

sda