Starke Rauchentwicklung in Oberägeri führt zu Feuerwehreinsatz

In einer Badeanstalt ist es aufgrund eines technischen Defekts zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

(dvm) Am Freitagabend um 19:45 Uhr ging bei der Zuger Polizei die Meldung ein, wonach aus der Badeanstalt am Strandweg in Oberägeri Rauch dringe. Die Ortsfeuerwehr Oberägeri war schnell mit ersten Einsatzkräften vor Ort und konnte kein offenes Feuer ausmachen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten.

Aufgrund eines technischen Defekts bei der Warmwasseraufbereitung kam es zur starken Rauchentwicklung. Die betroffenen Räumlichkeiten im Untergeschoss mussten durch die Feuerwehr entlüftet werden. Bei diesen Arbeiten wurde die Feuerwehr Oberägeri von Angehörigen der Feuerwehr Unterägeri mit zusätzlichen Lüftern unterstützt. Verletzt wurde niemand.