Starkregen führt im Kanton Zug zu zahlreichen Feuerwehr-Einsätzen

Ein heftiges Gewitter hat im Kanton Zug verschiedene Ortsfeuerwehren auf Trab gehalten. Viele Keller und Waschküchen sind mit Wasser vollgelaufen.

Drucken
Teilen

Am Mittwochabend ist ein starkes Gewitter über dem Kanton Zug niedergegangen. Zwischen 21.30 und 23.45 Uhr gingen bei der Einsatzleitzentrale rund 35 Meldungen über überflutete Waschküchen, Keller und Garagen ein, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mitteilten.

Besonders betroffen war die Gemeinde Steinhausen. Vereinzelte Meldungen kamen auch aus der Gemeinde Baar.

Der Starkregen führte auch zu kleineren Behinderungen im Strassenverkehr.

(pd/zim)