STEINHAUSEN: 1000 Personen proben Notfall in Steinhausen

Auf der Schulanlage Sunnengrund in Steinhausen findet eine Einsatzübung der Notorganisation statt. Dabei überprüft der Kanton Zug die Alarmauslösung.

Drucken
Teilen
Einsatzübung der Notorganisation in Hünenberg im Jahr 2003. (Archivbild Neue ZZ)

Einsatzübung der Notorganisation in Hünenberg im Jahr 2003. (Archivbild Neue ZZ)

Am Mittwoch, 18. August, findet von 15.15 bis 22 Uhr eine Einsatzübung der Notorganisation statt. Austragungsort ist die Schulanlage Sunnengrund in Steinhausen, die sich in der Blickensdorferstrasse befindet. Dabei überprüft die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug die Alarmauslösung, die Einsatzbereitschaft und das Zusammenwirken der Partner, wie es in einer Mitteilung heisst. 1000 Personen nehmen teil, darunter die Zuger Polizei, die Feuerwehren der Zuger Gemeinden und das Zuger Kantonsspital. Die Teilnehmer kennen lediglich den Tag, jedoch nicht den genauen Ort, die Zeit sowie die Übungsanlage.

Der Kanton Zug führt zirka alle sieben Jahre eine Einsatzübung durch, in der das Notfallszenario getestet wird. Die Grundlage dafür ist der Katastrophenplan vom 15. Januar 1985.

bb/rem