STEINHAUSEN: Arbeitskleider fangen Feuer: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Am Mittwochmorgen ist es in Steinhausen zu einem Unfall bei Abbrucharbeiten gekommen. Die Kleider eines Mannes entzündeten sich durch einen Funkenwurf.
Die Schwerverletzten wurden per Ambulanz und Helikopter vom Unfallort im deutschen Schopfheim in umliegende Spitäler gebracht. (Bild: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

Die Schwerverletzten wurden per Ambulanz und Helikopter vom Unfallort im deutschen Schopfheim in umliegende Spitäler gebracht. (Bild: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

Der Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch gegen 8 Uhr am Eschenrain in Steinhausen ereignet. Ein Bauarbeiter zerteilte mit einer Trennscheibe Armierungseisen. Durch den Funkenwurf gerieten seine Arbeitskleider in Brand. Der 43-jährige Spanier zog sich dabei schwere Verletzungen an den Beinen zu. Der Rettungsdienst Zug stellte die medizinische Erstversorgung sicher und überführte ihn in eine Spezialklinik, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde der kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei beigezogen. Nebst dem Rettungsdienst und Angehörigen der Zuger Polizei standen auch die Feuerwehr Steinhausen und die Stützpunktfeuerwehr Zug im Einsatz.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.