STEINHAUSEN: Bald gibts nur noch Automaten-Bahntickets

Die SBB wandelt den Bahnhof Steinhausen per 30. September in einen Selbstbedienungsbahnhof um.

Drucken
Teilen
In Steinhausen definitiv ein Bild der Vergangenheit: Schalter-Beamter mit Kundin – hier im Jahr 2003. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

In Steinhausen definitiv ein Bild der Vergangenheit: Schalter-Beamter mit Kundin – hier im Jahr 2003. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die SBB prüft das Distributionsnetz laufend auf seine Wirtschaftlichkeit. Im Rahmen dieser Abklärungen hat die SBB beschlossen, den Bahnschalter Steinhausen per Mittwoch, 30. September, auf Selbstbedienung umzustellen, heisst es in einer Mitteilung der SBB.

Kunden können jedoch weiterhin 24 Stunden am Tag die gewünschte Fahrkarte am Billettautomaten lösen. An diesem sind laut Mitteilung unter anderem Billette und Mehrfachfahrkarten nach über 4500 Ortschaften erhältlich sowie Monatsabonnemente, Tageskarten und Zuger- und Z-Pässe. Bezahlen lässt sich mit Bargeld, Postcard, EC-Karten, Kreditkarten sowie Reka Checks und Reka Rail.

Am Mittwoch, 23. September, erklären SBB-Mitarbeiter in Steinhausen, wie man am Automaten die gewünschte Fahrkarte löst, heisst es weiter. Die Mitarbeiter stehen von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr zur Verfügung. Als Alternative bietet das Reisezentrum im Bahnhof Zug eine persönliche Beratung an.

ana