STEINHAUSEN: Das neue Oberhaupt heisst Klara I. Fruci

Ein Geheimnis wurde am Dienstagabend im Restaurant Schnitz und Gwunder in Steinhausen gelüftet. Feierlich hat die Fasnachtsgesellschaft die närrische Zeit eröffnet und den Fasnächtlern das neue Oberhaupt vorgestellt.

Drucken
Teilen
Feier für Steimutter Klara I. Fruci (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Feier für Steimutter Klara I. Fruci (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Klara I., bürgerlich Klara Fruci, heisst die neue Steimuetter. Die 43-jährige Köchin arbeitet seit acht Jahren im Missionshaus Maria Hilf auf dem Schlossberg in Steinhausen.

Seit 25 Jahren in Steinhausen

Klara Fruci ist in Zug geboren und in Morgarten aufgewachsen. Im Restaurant Raten in Oberägeri sowie im Restaurant Löwen in Steinhausen hat sie ihre Kochlehre absolviert. Seit 25 Jahren wohnt die neue Steimuetter im Dorf. Sie erwartet von der Fasnacht «viel Geselligkeit und dass ich viele neue Leute kennen lernen kann». Auf die Frage, was sie in Steinhausen als Erstes «über den Haufen werfen» würde, antwortet das neu ernannte Oberhaupt: «Ich würde den ganzen Dorfkern vom Schmutzigen Donnerstag bis zum Aschermittwoch für die Fasnacht sperren.» Klara I. löst Steimuetter Christina Lacher ab.

red

Die diesjährige Steimuetter Klara I. führt die Polonaise an. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Die diesjährige Steimuetter Klara I. führt die Polonaise an. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Feier für Klara I. Fruci im Restaurant Schnitz und Gwunder in Steinhausen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Feier für Klara I. Fruci im Restaurant Schnitz und Gwunder in Steinhausen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)