Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STEINHAUSEN: Eine Ferienwohnung für Wildbienen

Eine Interessengemeinschaft hat hölzerne Nisthilfen vermittelt, in denen die Tiere überwintern und Nachwuchs bekommen können. In dieser Saison hat eine Partei dem Verein sogar 30 Kästen geschenkt.
Andrea Muff
Leo freut sich über den Zuwachs: Er bringt den Nistplatz für Wildbienen sogleich an. (Bild: Werner Schelbert (Steinhausen, 17. Oktober 2017))

Leo freut sich über den Zuwachs: Er bringt den Nistplatz für Wildbienen sogleich an. (Bild: Werner Schelbert (Steinhausen, 17. Oktober 2017))

Andrea Muff

andrea.muff@zugerzeitung.ch

Beim Schrebergarten der Familie Mittrach riecht es nach süssen Trauben. Zwischen den Reben und dem Gartenhäuschen will der elfjährige Leo den neuen Nistplatz für Wildbienen anbringen. Der hölzerne Nistkasten wird von der Interessengemeinschaft Wildbienen Steinhausen (IGWS) vermittelt und betreut. Anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums der Grünen Steinhausen hat die Partei im Frühling dieses Jahres 30 solche Nisthilfen gesponsert. Und eine wird nun an die südöstliche Wand des Gartenhäuschens gehängt. Familienvater Olaf Mittrach gibt zu: «Leo hat sich für die Nisthilfe eingesetzt und sich bei den Grünen gemeldet.» Mittrach ist selbst Mitglied der IGWS und hat bereits vier Nistplätze am Gartenhäuschen angebracht.

Leo ist sichtlich stolz auf die neue Errungenschaft und will das Holzhäuschen sofort anbringen. «Im Frühling werde ich schauen, ob die Löcher wieder offen sind und Wildbienen den Winter überlebt haben», freut sich Leo. Die Nisthilfe besteht aus kleinen und grösseren hohlen Stängeln oder Bohrungen in Holzblöcken. In den Löchern kann die Wildbiene nisten. Mit Ästen oder Gräsern stopft die Biene das Loch und kann so im Innern geschützt überwintern. Das Dach des Kastens steht ein wenig vor. Das Konstrukt erinnert damit an ein kleines Vogelhaus – mit viel mehr Löchern und ohne Hohlraum. Die IGWS bietet diverse Grössen von Nisthilfen an. Sie werden unter anderem von den Berner Werkstätten angefertigt und kosten zwischen 45 und 75 Franken. Künftig ist eine Zusammenarbeit mit der Behindertenwerkstätte Zuwebe vorgesehen.

Auf dem Areal der Familiengärten an der Bannstrasse 30 in Steinhausen sind die Nistplätze bei den Mittrachs nicht die einzigen: An mehreren Gartenhäusern sieht man die kleinen Holzkästen. Ernst Teismann, Vorstandsmitglied der IG, bestätigt: «Wir haben durchwegs positives Feedback erhalten. Es ist erstaunlich, wie viele bereit sind, einen Beitrag zu leisten, indem sie einen Nistplatz bei sich aufstellen.» Mit der Aktion «Wildbienen ein Zuhause geben» versucht die IG, möglichst viele Nistplätze im Siedlungsraum Steinhausen zu schaffen.

Laut Teismann gibt es in der Schweiz über 600 Arten von Wildbienen und diese sind ein wichtiger Teil der Biodiversität. Viele Arten der Wildbienen seien aber vom Aussterben bedroht. Die Mitglieder der IGWS arbeiten ehrenamtlich und verteilen, beraten und betreuen die Nistplätze. Die IG hat inzwischen alle von den Grünen gesponserten Nisthilfen verteilt. Ernst Teismann hat noch eine weitere gute Nachricht: «Die Nistplätze sind meist zu 80 Prozent belegt.» Teismann schätzt, dass mehr als hundert Nisthilfen in der Gemeinde hängen. Ein weiteres Projekt der IG steht momentan in den Startlöchern: der Wildbienenlehrpfad durch die Gemeinde. Die ersten Stationen des vier Kilometer langen Pfades sollen im nächsten Jahr realisiert werden.

Wildbienen stechen nicht

Auch bei den Bewohnern der Familiengärten ist Geduld gefragt, denn bis der neue Nistplatz von Leo von den Wildbienen in Beschlag genommen wird, dauert es wohl bis nächstes Jahr, meint Olaf Mittrach. Dass der Elfjährige von den Wildbienen gestochen werden könnte, davor hat dieser keine Angst. Ernst Teismann erklärt, warum: «Wildbienen stechen nicht.» Und Honig geben sie auch keinen. Leo freut sich deshalb auf den Frühling, wenn er beobachten kann, wie viele Wildbienen erfolgreich genistet haben.

Hinweis

Weitere Informationen zur IG Wildbienen Steinhausen und den Nisthilfen: www.wildbienen.ch oder www.fgvsteinhausen.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.