STEINHAUSEN: Eine runde Sache für 800 Personen

Die Architektur in Industriegebieten ist oft eintönig und austauschbar. Nicht so in Steinhausen: Vier Türme geben einem Gebiet ein Gesicht – und den Namen.

Merken
Drucken
Teilen
Die «4 towers» in Steinhausen. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Die «4 towers» in Steinhausen. (Bild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Die vier runden Türme direkt an der Autobahn A4a sorgen von innen und von aussen für Aufsehen. «Das Echo bei potenziellen Mietern ist sehr gut», sagt denn auch Manfred Schweri, Geschäftsführer des Generalunternehmens Schweri & von Euw GmbH und damit Bauherr des Gebäudekomplexes «4 towers» im Steinhauser Industriegebiet Sumpf/Turm.

Und Schweri plant bereits den nächsten Ausbauschritt. Gleich gegenüber der «4 towers» soll ein zweistöckiges Bürogebäude mit einer Geschossfläche von 9500 Quadratmetern entstehen. «Dort wird es auch ein Restaurant geben», erklärt Schweri. Potenzielle Kunden sitzen in den vier Türmen. «Im ganzen Komplex werden gegen 800 Arbeitsplätze angeboten», sagt der Immobilienfachmann. Bereits realisiert sind momentan rund 300 Arbeitsplätze.

Silvan Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.