STEINHAUSEN: Gesuchte Autofahrerin stellt sich der Polizei

Eine Autofahrerin hat in Steinhausen einen 42-jährigen Fussgänger angefahren und ist danach geflohen. Nun hat sie sich selbst bei der Polizei gemeldet - wegen Gewissensbissen.

Drucken
Teilen

Die 54-jährige Frau meldete sich am Donnerstagabend bei der Zuger Polizei. Sie gab an, den Fussgänger nicht gesehen zu haben. Wie die Zuger Polizei in einer Medienmitteilung schreibt, meldete sich die Autofahrerin bei der Polizei, weil sie von schlechtem Gewissen geplagt war.

Keine Personalien hinterlassen
Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 10. November, vor dem Kreisel Bahnhofstrasse/Knonauerstrasse in Steinhausen. Die Frau fuhr den Fussgänger an, der sich dabei mittelschwer verletzte. Sie hielt danach kurz an, um nach dem Verletzten zu sehen. Doch statt zu helfen, stieg sie wieder in ihr Auto und fuhr davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Danach hat die Polizei eine Fahndung nach ihr ausgeschrieben.

pd/das