STEINHAUSEN: Lättenbrücke wird durch einen Neubau ersetzt

Am Montag beginnen die Arbeiten für den Ersatz der Lättenbrücke, die über die S-Bahnlinie zwischen Steinhausen und Knonau führt. Der Auto- und Bahnverkehr ist von den Arbeiten nur geringfügig betroffen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Lättenbrücke (rot eingekreist) muss durch einen Neubau ersetzt werden. (Bild: map.search.ch)

Die Lättenbrücke (rot eingekreist) muss durch einen Neubau ersetzt werden. (Bild: map.search.ch)

Die Lättenbrücke ist Teil der Knonauerstrasse zwischen Steinhausen und dem Weiler Bibersee in Cham. Am nordwestlichen Siedlungsrand von Steinhausen führt sie über die S-Bahnstrecke von Zug durchs Knonaueramt. 1960 erbaut, sind in den vergangenen Jahren zunehmend Verschleisserscheinungen an der Tragkonstruktion aufgetreten, die nun den Ersatz des Bauwerks erfordern, wie die Baudirektion des Kantons Zug mitteilte.

Neue Betonbrücke

Mit dem Neubau der Brücke wird gleichzeitig deren Querschnitt von 9 auf 5 Meter reduziert und das Trassee ohne Trottoir ausgebildet. Die Redimensionierung hängt damit zusammen, dass die Knonauerstrasse nach dem Ausbau der Strecke Grindel-Bibersee abklassiert wurde und heute im nördlichen Teil nur noch der Landwirtschaft und dem Langsamverkehr dient.

Einjährige Bauzeit

Die Bauarbeiten bei der Lättenbrücke beginnen am Montag, 26. Oktober, und dauern voraussichtlich ein Jahr. Die Zufahrt zu den Liegenschaften an der Knonauerstrasse in Steinhausen bleibt während der Bauzeit gewährleistet. Für den Langsamverkehr (Fussgänger/innen und Radfahrende) wird ein provisorischer Steg erstellt, der über die SBB-Linie führt.

Ersatzbusse an zwei Wochenenden

Der Bahnbetrieb ist von den Arbeiten praktisch nicht betroffen. Einzig an den folgenden zwei Wochenenden muss die S9-Verbindung vorübergehend unterbrochen werden:

  • Freitag, 20. November.2015, 22 Uhr bis Montag, 23.November 2015, 4.30 Uhr.
  • Freitag, 24. Juni .2016, 22 Uhr bis Montag, 27. Juni 2016, 4.30 Uhr.

Während der genannten Zeiten kommen zwischen den Bahnhöfen Zug und Knonau Ersatzbusse zum Einsatz.

Nachtarbeiten

Damit der Bahnbetrieb aufrecht erhalten werden kann, müssen einige Spezialarbeiten nach Betriebsschluss ausgeführt werden. Ein erster Teil dieser Arbeiten findet in den vier Nächten von Montag, 9. November, bis Freitag, 13. November 2015, statt, und zwar in der Zeit zwischen 1 und 4.30 Uhr. Damit die Bauarbeiten um 1 Uhr ohne Verzug beginnen können, sind jeweils bereits ab 22 Uhr Vorarbeiten nötig. Die Termine für die weiteren Nachtarbeiten stehen derzeit noch nicht fest.