STEINHAUSEN: Lastwagen verliert Treibstoff aus dem Tank

Ein Lastwagen hat in Steinhausen fast die gesamte Tankfüllung verloren. Die Knonauerstrasse war für die Reinigung mehrere Stunden gesperrt.

Drucken
Teilen
Aufräumarbeiten auf der Knonauerstrasse in Steinhausen. (Bild Zuger Polizei)

Aufräumarbeiten auf der Knonauerstrasse in Steinhausen. (Bild Zuger Polizei)

Am Dienstagmorgen, 29. September, fuhr ein 50-jähriger Mann aus Deutschland im Auftrag einer holländischen Firma mit seinem Lastwagen mitsamt Anhänger vom Flughafen Zürich nach Italien. Wie es in einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden heisst, wählte er für den Weg bis nach Steinhausen und zur Autobahn A4a den Weg über Knonau.

Kurz vor 8 Uhr verpasste der Chauffeur jedoch die entsprechende Abzweigung nach Luzern und fuhr stattdessen auf die Steinhauser Knonauerstrasse. Beim Kreisel Knonauerstrasse/Zugerstrasse wendete der Chauffeur sein Fahrzeug, als er eine Ölspur auf der Gegenfahrbahn bemerkte. Der Lastwagenfahrer stoppte sein Fahrzeug und hielt Nachschau.

Er sah, dass bei seinem Fahrzeug ein Treibstoffschlauch gerissen war und praktisch die ganze Tankfüllung auf die Strasse ausgelaufen war. Weil das ausgelaufene Dieselöl die übrigen Verkehrsteilnehmenden akut gefährdete, wurde die Feuerwehr Steinhausen aufgeboten, um die Fahrbahn zu reinigen. Die Knonauerstrasse musste zwischen der Bahnhofstrasse und Zugerstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden.

ana