Steinhausen: Noch ist das Parkieren kostenlos

Eigentlich will die Gemeinde Autofahrer zur Kasse bitten. Doch das Verwaltungsgericht hat dem einen Riegel vorgeschoben – vorerst.

Merken
Drucken
Teilen
Parkende Autos in Steinhausen. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Parkende Autos in Steinhausen. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Wer auf einem öffentlichen Parkplatz in der Gemeinde Steinhausen sein Auto parkiert, muss dafür zahlen – so hat es der Gemeinderat im Juni 2007 beschlossen. Eingeführt werden sollte die Parkplatzbewirtschaftung auf den Januar 2009. Doch eine Beschwerde beim Verwaltungsgericht blockierte die Einführung. Das Gericht hat in seinem aktuellen Urteil die Beschwerde gutgeheissen, wie die Gemeinde jetzt bekannt gab. Ein Formfehler bedingt, dass die Parkplatzbewirtschaftung nun neu angepasst werden muss, womit sich Einführung verschiebt.

«Wir müssen zu jedem Strassenzug, in der zukünftig gebührenpflichtig geparkt wird, eine Begründung abgeben, weshalb gerade hier das neue Bewirtschaftungskonzept eingeführt werden soll», so der zuständige Gemeinderat Marco Cervini, Vorsteher der Sicherheitsabteilung. Der Gemeinderat hatte zuerst lediglich eine pauschale Begründung abgegeben.

Luc Müller

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.