STEINHAUSEN: Wilde Piraten kapern das Dorf

Der Umzug mit 44 Gruppen trumpft mit so manchem farbigen Tupfer auf – viele davon sind hausgemacht.

Hansruedi Hürlimann
Drucken
Teilen
Die Primarklasse 3a überrascht beim Umzug mit Furcht erregenden Köpfen.

Die Primarklasse 3a überrascht beim Umzug mit Furcht erregenden Köpfen.

Das Motto von Steimuetter Christina I. «Pirat aus Leidenschaft» zog sich wie ein roter Faden durch die 44 Sujets, die gestern Nachmittag die vielen Zuschauer entlang der Umzugsroute begeisterten. «Es ist ein Hammer, und ich bin überglücklich», sagte sie vom Speakerwagen aus und bedankte sich beim Publikum. Die Hälfte der Nummern wurde von einheimischen Gruppen gestaltet, vorab von Schulklassen von der Spielgruppe bis zur Mittelstufe. Mehr und mehr nehmen am Steinhauser Umzug auch Private teil, von denen sich einige als kreative Wagenbauer entpuppten. Das galt besonders auch für die Guggenmusig der Stracciatellos, die mit einem riesigen Gefährt ihr 25-jähriges Bestehen feierten.

Morgen geht es weiter

Ein zusätzlicher Publikumsmagnet ist die Guggernacht, die jeweils im Anschluss an den Umzug einsetzt. Noch während die letzten Gruppen unterwegs waren, startete auf dem Dorfplatz ein Monsterkonzert, an dem sowohl einheimische wie auswärtige Formationen teilnahmen. Die fetzigen Vorträge fanden danach im Zelt ihre Fortsetzung und dauerten nonstop bis zwei Uhr morgens. Zusammen mit der Festhütte, welche die Steischränzer auf dem Pöstliparkplatz aufgestellt hatten, entstand zusammen mit den Restaurants in der Dorfmitte eine verkehrsfreie Festmeile, die zum Verweilen einlud, nicht zuletzt dank der trockenen und frühlingshaft milden Witterung.

Morgen Samstag geht es fasnächtlich weiter mit dem Fasnachtsgottesdienst um 17.30 Uhr im Chilemattzentrum, dem Kinderball am Montagnachmittag, ebenfalls im Chilematt, und schliesslich der Grindeverbrennung am Dienstagabend um 18 Uhr an der Hochwachtstrasse.

Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
24 Bilder
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ
Bild: Maria Schmid / Neue ZZ

Bild: Maria Schmid / Neue ZZ