STEINHAUSEN: Zwei Kupferdiebe auf frischer Tat ertappt

Die Zuger Polizei hat zwei Männer festgenommen, die von einem Firmengelände rund hundert Kilo Kupfer entwendet hatten.

Drucken
Teilen
Kupferdraht-Spulen. (Symbolbild Neue LZ)

Kupferdraht-Spulen. (Symbolbild Neue LZ)

Ein 53- und ein 20-jähriger Mann schlichen sich am Donnerstagabend, 29. Oktober, kurz nach 23.30 Uhr auf ein Firmengelände an der Knonauerstrasse in Steinhausen. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, nahmen sie sich eine leere Holzkiste und begannen, diese mit Kupferblechabfällen zu füllen.

Als die Kiste mit rund hundert Kilo gefüllt war, trugen sie das Metall zu ihrem Auto. Dabei wurden sie durch einen Anwohner beobachtete, der sofort die Polizei alarmierte. Die beiden wollten sich laut Mitteilung mit der ersten Ladung noch nicht zufrieden geben und wollten mehr Kupfer holen. Doch als die beiden Schweizer aus dem Kanton Zürich auf das Gelände zurückkehrten wurden sie durch eine Patrouille der Zuger Polizei überrascht und festgenommen.

In den Befragungen sagte der eine Beschuldigte aus, er habe kein Geld und müsse Rechnungen bezahlen. Beide sind geständig und wurden bei der Staatsanwaltschaft Zug angezeigt.

ana