Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Stets für das Wohl des Kantons Zug

Zum 2. Ständeratswahlgang am 17. November

Als einmalige Ausgangslage für die Ständeratswahlen hat der Kanton Zug die Möglichkeit, aus den drei verbliebenen Kandidaten zwischen zwei ausgezeichneten altgedienten Politikern zu wählen, welche überdies beide ursprünglich aus der FDP-Kaderschmiede kommen.

Indes wäre es meines Erachtens falsch, den SVP-Kandidaten nach Bern zu schicken. Er soll weiterhin als bewährter Finanzchef unseres Kantons amten können. Richtig ist, den alt Regierungsrat (FDP) in den Ständerat zu wählen. Er ist integer, gut vernetzt, hat sich stets für das Wohl von Zug eingesetzt und kann diese Eigenschaften als Ständerat deshalb von Beginn weg nutzbringend für uns alle einsetzen. Er hat meine Stimme.

Beat Bumbacher, Buonas

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.