Leserbrief
Steuerpaket – eine gute Sache für Wirtschaft und Gesellschaft

Zur kantonalen Abstimmungsvorlage vom 7. März: Änderung des Steuergesetzes

Merken
Drucken
Teilen

Anfang März befindet das Zuger Stimmvolk über die Änderung des Steuergesetzes. Neben einer zeitlich befristeten Senkung des Kantonssteuerfusses sieht die Abstimmungsvorlage eine zeitlich befristete Erhöhung der persönlichen Abzüge sowie eine Vereinfachung des Mieterabzugs vor. Zusammen mit den anderen Stützungsmassnahmen von Bund und Kanton zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus, bildet die Gesetzesrevision ein gutes Konjunkturmassnahmenpaket, von dem letztlich alle profitieren. Denn jeder Franken, der zurück in den Wirtschaftskreislauf statt in die Staatskasse fliesst, bringt die Wirtschaft in Schwung und sichert Arbeitsplätze.

Fälschlicherweise fokussiert sich das links-grüne Abstimmungskomitee auf die Steuerfussdiskussion und behauptet unter anderem wider besseren Wissens, die Steuersenkung heize den interkantonalen Steuerwettbewerb an. Wegen einer Steuersenkung von zwei Prozentpunkte für nur gerade drei Jahre zügelt niemand eine ganze Firma oder seinen Haushalt. Die Gesetzesrevision ist eine gute Sache für die Zuger Wirtschaft und Gesellschaft und verdient unserer Unterstützung!

Michael Riboni, Kantonsrat SVP, Baar