Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STRASSEN: Der Kanton ist eine Baustelle

Gleich an mehreren Orten wird derzeit saniert und neu gebaut. In Menzingen und Zug müssen am Wochenende dafür zwei Kantonsstrassen gesperrt werden.
Baustelle: Luzernerstrasse in Cham/Hünenberg. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Baustelle: Luzernerstrasse in Cham/Hünenberg. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Freddy Trütsch

Luzernerstrasse in Cham/Hünenberg

Seit März wird die Luzernerstrasse (Streckenabschnitt Bahnhofstrasse bis Zythus) in Cham und Hünenberg saniert. Die Bauarbeiten dauern noch bis Mitte August. Die Strassenbauarbeiten erfolgen etappenweise. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage oder Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zufahrten zu und die Wegfahrten von den Liegenschaften sind, mit kurzen Unterbrüchen, gewährleistet.

Artherstrassein Zug

An den kommenden zwei Wochenenden wird an der Artherstrasse in Zug (trockenes Wetter vorausgesetzt) ein neuer Deckbelag eingebaut. Die erste Etappe (morgen Samstag ab 17 Uhr bis Montag, 20. Juli, 5 Uhr) betrifft den Abschnitt zwischen der Bushaltestelle Mänibach und der Zugerbergstrasse sowie deren Einmündungsbereich. Die zweite Etappe (Samstag, 25. Juli, 17 Uhr, bis Montag, 27. Juli, 5 Uhr) umfasst den Belagseinbau zwischen dem Fridbachweg und der Mänibachstrasse. Der Deckbelag der Mänibachstrasse wird bis zum Parkhaus Athene ebenfalls erneuert. Während der Belagsarbeiten wird der Verkehr über signalisierte Routen umgeleitet. Die Umleitungen gelten auch für die ZVB-Busse, die normalerweise auf der Artherstrasse verkehren.

Kreisel Talacher

Die Kreiselfahrbahn und die Zu- und Wegfahrten erhalten anstelle des bisherigen Asphaltbelages einen neuen Betonbelag. Dieser hält der grösseren Belastung länger stand als ein Asphaltbelag. Im Weiteren wird die Fahrbahngeometrie der Zufahrt aus Richtung Zug optimiert. Die Wasserwerke Zug AG ersetzt zudem die bestehende Trinkwasserleitung und ergänzt die Rohranlage für die Elektrizität. Die Swisscom (Schweiz) AG erstellt gleichzeitig eine neue Rohranlage für die Telekommunikation. Die Bauarbeiten dauern noch bis Ende August.

Hauptstrasse in Menzingen

Mit dem Einbau des Deckbelags beschliesst die Baudirektion ab morgen und während des ganzen Wochenendes die Erneuerung der Hauptstrasse im Bereich des Instituts Menzingen.

Im vergangenen Jahr wurde die kantonale Hauptstrasse von der Seminarstrasse bis zur Alten Landstrasse erneuert. Zudem wurde die Einmündung der Seminarstrasse angepasst, und eine neue Busbucht in Fahrtrichtung Zug wurde erstellt. Zum Abschluss der Arbeiten erfolgt nun der Einbau des Deckbelags.

Dieser Einbau wird in zwei Etappen gemacht. Die erste dauert von morgen Samstag, 8 Uhr, bis übermorgen Sonntag, 8 Uhr. In dieser Phase bleibt die Hauptstrasse im Bereich des Instituts Menzingen gesperrt. Der Verkehr wird über die Seminarstrasse umgeleitet. Die zweite Etappe beginnt gleich anschliessend am Sonntag um 8 Uhr und endet am Montag, 20. Juli, 5 Uhr. In dieser Zeit können die Motorfahrzeuge die Baustelle wechselweise im Einspurbetrieb passieren. Die Zugerland Verkehrsbetriebe sorgen mit Kleinbussen dafür, dass der Busbetrieb aufrechterhalten werden kann.

Weitere Baustellen im Kanton Zug

Oberägeri:Die Schmutzwasserkanalisation GVRZ, Chalchrain, Oberägeri, wird auf dem Strassenabschnitt Morgartenstrasse ersetzt. Die Bauarbeiten dauern noch bis Ende September. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage oder mit Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften sind gewährleistet.

Unter- und Oberägeri: Der Durchlass Lutisbach wird im Bereich Seestrasse ersetzt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich noch bis Ende Juli. Der Verkehr wird im Einspurbetrieb mittels Lichtsignalanlage oder Verkehrsdienst an der Baustelle vorbeigeführt.

Menzingen:Der Durchlass Mülibach Bostadel wird auf dem Strassenabschnitt Neudorfstrasse ersetzt. Die Bauarbeiten dauern bis Ende Oktober. Im Baustellenbereich wird über eine Signalisation die Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h reduziert.

Oberwil/Zug:Die Artherstrasse, Mülibach–Brunnenbach, wird wegen verschiedenster Belagsschäden saniert. Ausserdem werden die beiden Bushaltestellen auf die heutigen Bedürfnisse angepasst sowie behindertengerecht ausgebaut. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, werden laut Angaben der Baudirektion die bestehenden Fussgängerübergänge in dem Abschnitt verbessert.

Im Abschnitt Spilhof–Brunnenbach werden zudem die Kandelaber ersetzt. Sechs Säulenpappeln an der Seeufermauer sind in einem schlechten Zustand und werden aus Sicherheitsgründen durch sechs Säuleneichen ersetzt.

Gleichzeitig baut die Swisscom AG ihr Leitungsnetz aus, und die Wasserwerke Zug AG optimiert ihr Kabeltrassee. Die Bauarbeiten in diesem Abschnitt dauern noch bis Ende Oktober. Die Abschluss- und Deckbelagsarbeiten erfolgen 2016. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage oder Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Stützmauer an der Isenthalerstrasse muss verankert werden. (Symbolbild) (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Stützmauer an der Isenthalerstrasse muss verankert werden. (Symbolbild) (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Hier überall wird am Zuger Strassennetz gebaut.. (Bild: Grafik Neue ZZ)

Hier überall wird am Zuger Strassennetz gebaut.. (Bild: Grafik Neue ZZ)

Baustelle: Die Hauptstrasse in Menzingen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Baustelle: Die Hauptstrasse in Menzingen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Baustelle: Der Kreisel Talaacher. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Baustelle: Der Kreisel Talaacher. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.