Strassenkunst
Das Strick- und Häkelprojekt Ägeri Farbig geht in die zweite Runde

Nachdem im vergangenen Frühling das Birkenwäldli in Unterägeri mit farbigem Garn eingekleidet wurde, kommt das Projekt nun nach Oberägeri. Die Verantwortlichen suchen Strickwillige.

Drucken
Teilen
Im Frühjahr 2021 wurden die Bäume im Birkenwäldli in Unterägeri farbig eingekleidet.

Im Frühjahr 2021 wurden die Bäume im Birkenwäldli in Unterägeri farbig eingekleidet.

Bild: Stefan Kaiser (1. April 2021)

Das Ägeri Farbig im Frühling 2021 im Birkenwäldli in Unterägeri war ein riesiger Erfolg. Tausende von Besuchern aus der ganzen Schweiz kamen, um die mit Garn geschmückten Bäume und Zäune zu geniessen, schreiben die Initiantinnen Ynke Feenstra und Fiona Barbagallo in einer Medienmitteilung. Das habe sie motiviert nochmals ein Gemeinschafts-Garnkunstprojekt zu organisieren - An einem anderen Ort im Ägerital, mit neuen Ideen, Herausforderungen und Objekten.

Jetzt kann wieder jeder mitstricken und -häkeln: Oberägeri wird farbig

Ägeri Farbig 2022 wird ab Mitte März für sechs Wochen am Seeufer beim Tennisplatz in Oberägeri zu sehen sein. Dort werden die Bäume, die Bühne, der Zaun des Tennisplatzes und mehr mit farbigem Garn geschmückt. Wie das Projekt im Detail aussehen soll, ist abhängig von den gestrickten und gehäkelten Beiträgen der Teilnehmenden, ist weiter zu lesen. Die Initiantinnen hoffen, dass viele Häkel- und Strickteilnehmer mitmachen und alle tolle Ideen ausgeführt werden können.

So funktionierts

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Jung oder Alt, Männer, Frauen, ob aus dem Ägerital oder darüber hinaus: Jeder und jede kann mitmachen. Man muss sich bloss auf der Website www.aegerifarbig.ch registrieren und kann direkt anfangen mit stricken und häkeln. Die Teilnehmer können entweder einfache Quadrate (25x25 cm) fabrizieren, oder gleich eine ganze Baumjacke, Mandalas, Pompons oder andere lustige Sachen.

Die Teilnehmer können zu Hause stricken und häkeln. Zusätzlich gibt es neu auch Treffen. Anfänger lernen dort die Grundlagen und auch für Fortgeschrittene gibt es interessante Anregungen. Häkeln, stricken, etwas trinken, plaudern und lachen: der Spass, andere Teilnehmer persönlich zu treffen, soll nicht zu kurz kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, jedoch sind Covid-Zertifikate erforderlich. Die Termine sind auf der Website aufgeschaltet.

Gratis Wolle erhältlich

Es soll so viel wie möglich mit Restwolle gearbeitet werden. Wenn Wolle benötigt wird, gibt es im Ägeribad in Oberägeri und in der Kostbar in Unterägeri Körbe mit gespendeter (Rest-)Wolle und Nadeln. Dort können bis zum 2. März 2022 auch die fertigen Handarbeiten abgeben werden.

Nach dem Abbau der Installation werden alle Gegenstände gewaschen, repariert und zu neuen Objekten recycelt wie Taschen, Federmäppchen, Kissenbezügen und Decken.

Falls irgendwo ungenutzte Wolle oder (Kinder-)Hula-Hoops herumstehen, kann man sich ebenfalls melden. Diese werden gern durch das Ägeri-Farbig-Team abgeholt. Ägeri Farbig 2022 wird unterstützt durch die Einwohnergemeinde Oberägeri und den Kanton Zug. (cro)

Aktuelle Nachrichten