STRASSENPROJEKT: Kantonsrat: Freie Fahrt für Tangente Zug/Baar

SP und Alternative wehrten sich im Kantonsrat vehement gegen das 201 Millionen Franken teure Strassenprojekt. Der Erfolg blieb aber aus.

Drucken
Teilen
(Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

(Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die Fronten waren schon im Vornherein klar: Die Bürgerlichen sprachen sich für die Tangente Zug/Baar (TZB) aus, die Ratslinke versuchte das 201 Millionen Franken teure Strassenprojekt mit allen Mitteln zu verhindern. «Machen wir uns nichts vor, die Meinungen hier im Kantonsratssaal sind gemacht», sagte SP-Kantonsrat Eusebius Spescha (Zug).

Mit einer deutlichen Mehrheit trat der Rat letztlich auf die Vorlage ein; den insgesamt 18 Mitgliedern der SP und Alternative stand das Dreifache an Bürgerlichen Stimmen gegenüber. In der Schlussabstimmung hiess der Kantonsrat das Generelle Projekt mit 52 zu 18 Stimmen gut. Voraussichtlich Anfang 2010 wird das Stimmvolk über das 201 Millionen Franken teure Projekt befinden.

Andreas Oppliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.