Strassensanierungen in Hünenberg und Risch

Die Baudirektion des Kantons Zug lässt an der Maschwanderstrasse in Hünenberg den Deckbelag einbauen. Zu diesem Zweck muss die Strasse im Abschnitt Matten bis Waldhaus während 24 Stunden gesperrt werden. Während drei Monaten finden an der Rischerstrasse ebenfalls Belagsarbeiten statt.

Drucken
Teilen
Bauarbeiter bei Belagsarbeiten in der Stadt Zug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Bauarbeiter bei Belagsarbeiten in der Stadt Zug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Wie die Zuger Baudirektion mitteilt, wird die Maschwanderstrasse in Hünenberg seit Mitte Mai dieses Jahres saniert. Nun stehe der Einbau des Deckbelages an. Um diese Abschlussarbeit möglichst kurz zu halten und eine optimale Belagsqualität zu erreichen, werde die Strasse im Abschnitt Matten bis Waldhaus vorübergehend gesperrt. Die Sperrung betrifft den Zeitraum von Sonntag, 10. Juli 05.00 Uhr bis Montag, 11. Juli 2011, 05.00 Uhr. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften sind gewährleistet. Die Umleitungen werden signalisiert.

Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Bei schlechter Witterung werden die Arbeiten auf das folgende Wochenende verschoben. Die Bauherrschaft treffe die nötigen Vorkehrungen, um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken.

Sanierung der Rischerstrasse in Risch

Die kantonale Rischerstrasse weist im Abschnitt St. Germanstrasse bis Schloss Buonas Belagsschäden, Belagsverformungen und lokal strukturelle Schäden auf. Eine Sanierung sei dringend notwendig. Die Arbeiten umfassen den Totalersatz der Beläge, der Randabschlüsse sowie der Entwässerung und beginnen am Montag, 11. Juli 2011, und dauern voraussichtlich bis Mitte Oktober.

Nach Angaben der Baudirektion würden die Strassenbauarbeiten etappenweise erfolgen. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage oder Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften seien, mit kurzen Unterbrüchen, gewährleistet.

kst